März 2019 - HobbyPage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

März 2019

Reisen/Ereignisse > Überwintern ab 2018

01.03.-02.03.2019

Eine kleine Tour an der Küste entlang durch die Hotelburgen und Wohngebiete in Novo Sancti Petri, bis ganz ans Ende dem Hafen.

03.03.2019
Campano Golf ist immer wieder toll, heute bei ganz schön warmen Wetter, da haben wir uns das Cerveza redlich verdient.

04.03.2019
Vilanueva in Porto Real haben wir auch schon ewig nicht mehr gespielt. Hier gibt es inzwischen ein richtig tolles neues Clubhaus und wir sind fast alleine auf dem Platz ohne die vielen Touristen wie auf den Sancti Petri Plätzen.

05.03.2019

Heute ist der Himmel bedeckt bei 20° und wir haben wieder mal Haushaltstag. Heißt putzen, waschen, Webseite pflegen und was sonst so ansteht. Dann etwas Erholung bei lesen und ruhen.

06.03.2019
Heute zieht eine kleine Schlechtwetterfront durch, es schüttet immer wieder heftig. Wir sehen uns das ganze am Strand von Conil an. An der Steilküste, fast wie an der Algarve ist das natürlich richtig spektakulär. Hier sind auch ein paar Kiter, die sich von den Schauern natürlich nicht beeindrucken lassen und hier in der Mündung des Flusses surfen da sind kaum Wellen aber natürlich trotzdem der tolle Wind.  

07.03.2019
Wir wollen diesmal auch den zweiten der Iberostar Plätze in Novo Sancti Petri spielen. März ist schon Hauptsaison und entsprechend viel los. Wir starten erst nachmittags, da sind die meisten Hotelgäste schon fast wieder fertig. Natürlich wieder super gepflegt - ein richtig schöner Platz mit einigen Herausforderungen.
Jeder Menge Federvieh, sogar einigen ziemlich seltenen.

08.03.2019
Entgegen der Wettervorhersage - morgens Nieselregen.
Nachmittags ist alles wieder gut und wir fahren zum Abschluß unserer Zeit hier nochmal in den Hafen von Conil zum essen - der Thunfisch schmeckt immer wieder toll.

09.03.2019
Einmal Sancti Petri Hills - nachdem es vor zwei Tagen mal heftig geregnet hat, ist er auch wieder mehr Grün. Ist immer wieder spannend mit dem vielen Wasser, Pinien und den Hügeln.

10.03.2019
Kabine Aufladen, einpacken und zum Abschluß mal in "das" Thunfischlokal in der Gegend El Campero in Barbate. Sonntagmittag natürlich richtig was los - aber was solls -  Spitzenessen. Thunfisch in wirklich allen Variationen.

11.03.2019
Nach drei Wochen gehts endlich weiter. Sherry Golf in Jerez de La Frontera - das sind nur ca. 40 Kilometer und wir können schon kurz vor 12 Uhr loslegen. Ganz schön anstrengend, wir hatten den Platz nicht mehr so hügelig in Erinnerung und es hat heute immerhin 27 Grad!!! Da ist das Cerveza hart verdient. Wir genehmigen uns auch gleich noch das Menu del Dia.
Übernachten wollen wir heute auf dem WoMo Stellplatz in Jerez, also nur ein paar Kilometer zu fahren. Ein sehr herzlicher Empfang - direkt mit einem Glas Sherry - so mögen wir das. Der Platz selbst ist bei einem Wohnmobilhändler mit Werkstatt und allem was das Wohnmobilherz begehrt. Zwar mitten in einem Industriegebiet aber nachts ist es total ruhig.

12.03.2019
Der SP liegt so günstig dass wir direkt vor der Türe mit dem Bus in die Innenstadt fahren können, also heute mal Kultur. Es gibt natürlich jede Menge zu sehen. Rund um den Pza del Arenal ist das wichtigste zusammen. Wir besichtigen das Alcazar mit der Camera Obscura in einem der Türme - schon sehr interessant.

Zum Abschluß noch ein paar Tapas und Sherry, wie sich das für Jerez gehört. Wir haben eine Empfehlung vom SP Besitzer ausprobiert - Lecker.

13.03.2019

Wir spielen heute endlich mal den vielgepriesenen Platz in Montecastillo. Er liegt nur ca. 10 km von unserem Stellplatz entfernt. Diese Plätze sind natürlich immer gut besucht und wir haben einen Flight mit Vater und Sohn aus Deutschland. Macht sehr viel Spaß mit den beiden. Trotz der vielen Spieler überhaupt keine Wartezeit - super das hat man selten. Danach fahren wir wieder zurück auf den SP in Jerez, liegt optimal.

14.03.2019
Jetzt direkt nach Arcos de la Frontera. Auf der Hinfahrt haben wir uns hier schon mal umgesehen, er hat nicht geschlossen, aber wir sind fast allein. Trotzdem ein toller Platz, zwar zum Teil mit langen Wegen dazwischen aber wir haben heute ein Cart. Anschließend gibts auch noch Cerveza in dem kleinen Innenhof des Hotels - alles perfekt.
Jetzt aber weiter - bis Olvera, CP Pueblo Blanco hier haben wir schon mal übernachtet, damals war es so stürmisch daß wir mitten in der Nacht umparken mußten. Heute super Wetter - kein Lüftchen weht.

15.03.2019
Anschließend gleich weiter nach Suspiro del Moro, den CP bei Granada. Nachmittags mal waschen und sonnen.

16.03.2019
Wir haben erst mittags eine Startzeit im Santa Clara Golfclub, immer wieder toll, auch das anschließende Essen auf der Clubterasse ein Genuß.

17.03.2019
Es ist nur eine kurze Fahrt bis an die Playa Poniente, Motril.
Die meisten Überwinterer sind inzwischen weg und wir können uns den Platz aussuchen. Den Rest des Tages Strand und doch noch mal eine Startzeit im Los Moriscos für morgen. Eigentlich wollten wir auf der Terrasse des Clubs Essen oder wenigstens ein Cerveza - aber heute ist alles in spanischer Hand - keine Chance.

18.03.2019
Startzeit 11:00 Uhr, die ersten 2 Par 5-Löcher laufen wir uns schon mal warm am Strand entlang zum Golfplatz. Es ist inzwischen Hauptsaison und entsprechend viel los. Heute spielen wir mit einem Pärchen aus der Bretagne, naja besser als den ganzen Tag warten. Dafür gibts heute doch noch mal Boquerones fritos und Cerveza.

19.03.2019
Jetzt aber doch mal los, direkt Autobahn, bis Isla Plana, hier wollen wir entscheiden wann und wohin wir weiter fahren. Auch hier ist es schon ziemlich leer und wir suchen uns einen schönen Platz mir Meerblick aus.  
Es ist ziemlich bewölkt, also erst mal eine Runde schwimmen.


20.03.2019
Es hat ziemlich abgekühlt, also Ruhetag im WoMo

21.03.2019
Es ist immer noch sehr windig, wir bleiben einfach stehen. Nachmittags kommt ein Platznachbar der die gleiche Satschüssel hat wie wir und die gleichen Probleme die wir auch hatten. Also hat Uwe für den Rest des nachmittags eine Beschäftigung und wir am Ende des Tages eine zusätzliche Satanlage. Danach gibts noch Cerveza am Pool.

22.03.2019
Es geht weiter, eigentlich wollten wir noch einige der Jack Niklaus Plätze spielen mit der Rabattkarte vom Februar - verarscht - gilt nicht mehr!!! Also fahren wir einfach weiter bis Daimus. Hier wollen wir nochmal den super Platz La Galiana spielen. Leider ist das Auto vom SP schon vermietet, also bleiben wir nur eine Nacht.

23.03.2019

Dann fahren wir eben mit dem WoMo nach La Galiana hoch. Immer wieder ein super schöner Platz mit traumhafter Aussicht und anschließendem ausgezeichnetem Essen.

Danach fahren wir doch wieder zum SP La Finca, der uns zwar nicht besonders gefällt aber der nächste ist. Wir ergattern grade noch den letzten Platz mit Strom - perfekt. Noch ein kleiner Strandspaziergang - alles gut.

24.03.2019
Weiterfahrt bis Playa y Fiesta ca. 300 km. Wir kommen schon mittags an, Zeit für relaxen.

25.03.2019
Es sind nur ca. 40 km bis zum Campo de Golf Costa Daurada. Er ist im Golfhaeftet - den wollen wir heute mal testen.
Fazit - ein toller Platz mit einem sehr schönen Clubhaus.

Nur ca. 15 km weiter soll es einen SP geben - wir sind fast die einzigen - aber alles gut nur ein bisschen viele Pinien.

26.03.2019
Weiterfahrt um Barcelona bis Cabanes. Ein recht einfacher Platz aber ganz in der Nähe von Peralada. Der Platz füllt sich im Laufe des Nachmittags recht gut.

27.03.2019
Golf Perala wollten wir schon jedes Jahr spielen, dieses Jahr klappts endlich mal. Hat sich gelohnt ist ein toller Platz sehr gut besucht, aber Glück gehabt keinerlei Wartezeit.

Direkt danach weiter bis Capmany, wieder mal aufregende Anfahrt - unserem Navi sei Dank.

28.03.2019
Direkt Weiterfahrt A75 bis Millau. So voll haben wir den SP noch nie gesehen.

29.03.2019
Für unsere Verhältnisse richtig früh los schon vor 9:00 Uhr!! über Clermont Ferrant bis Villfranche sur Saone, einem unserer Lieblingsübernachtsplätze.

30.03.2019
Nur Autobahn bis Colmar, ganz schön teuer, aber das schnellste. Dieses mal findet unser Navi direkt den SP am Hafen - super.
Erst mal bei einem Bier am Hafen die Sonne genießen.

31.03.2019
Endspurt  - letzte Etappe - Rauschenberg

Es hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt - dieser Winter war richtig gut - sehr viel Sonne, sehr wenig Wind und praktisch kein Regen.

 
10.09.2019
Top
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü